Ostereier färben mit Naturmaterialien


Da ich mich gestern Abend erfolgreich durch ein Handarbeitsprojekt habe ablenken lassen, bin ich nicht mehr dazu gekommen, Ostereier zu färben. Wie gut, dass ich heute morgen aus alter Gewohnheit um kurz nach sechs aufgewacht bin…

Ich wollte schon lange einmal ausprobieren, wie sich Eier mit natürlich farbgebenden Produkten färben lassen: Ausprobiert habe ich Rotkohl (aus dem TK-Fach), Rote-Beete-Saft (aus dem Natreen-Glas) und Curry (aus dem Gewürzregal).

Während des Kochens war ich zuerst ein bischen enttäuscht – die Beispiel-Eier, die ich im Netz gesehen hatte, hatten ‚anders‘ ausgesehen (dort wurde dann aber auch frischer Rotkohl verwendet, wie ich gestehen muss) als so  bzw.

Aber im Endeffekt … nach dem Trocknen finde ich doch, dass die Eier sehr schön geworden sind.

Im Karton die drei links oben sind mit Rote Beete-Saft gefärbt, die unteren drei sind im Rotkohl gekocht (jeweils 15 Minuten) und die vier gelben rechts im Karton mit 1 großzügig gehäuften EL Curry und einem Schuss Apfelessig

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Osterfest 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s