Schokosirup: zuckerfrei und selbstgemacht


Es gibt Tage, da wacht man auf – und möchte sich am liebsten sofort wieder umdrehen und weiterschlafen. Leider steht zwischen Wunsch und Wirklichkeit dann der Wecker. Oder die Notwendigkeit. Oder Beides. Einer meiner Motivationstricks besteht dann in einem gehäuften Esslöffel Kakao in meinem Becher Frühstückskaffee – der nur viel zu häufig als Bodensatz in meiner Kaffeetasse zurückbleibt. Die ‘Lösung’ wäre Schokosirup, wie z.B. hier als Rezept zu finden – nur ist dabei leider meist Zucker einer der Hauptbestandteile.

There are days, when you wake up with just one wish: turn around and fall asleep again. Unfortunately there exist devices like alarm clocks. Or necessity. Or both. One trick for instant-motivation for me is to imagine a big heap of cacao powder dissolved into my morning coffee – which, in reality, mostly stays on the ground of my coffee mug. A ‘solution’ (pun intended :)) is cacao syrup, as described, for example, here – if not for the high amount of sugar added…

Meine ersten Ansätze in Richtung ‘Zuckerfreiheit’ : den Kristallzuckeranteil entweder durch Fruchtsüße zu ersetzen (z.B. durch Carob) oder durch Süßungs- und Verdickungsmittel (Stevia, Guarkernmehl oder Kuuzu)

My first ideas to go without sugar: replace cristalline sugar by fruit based sweetness (for example by carob) or to use stevia and guar gum.

Für beide Varianten werden die festen Bestandteile in Wasser eingerührt (am besten mit einem Schneebesen) und unter ständigem Rühren aufgekocht. Anschließend 1-2 Minuten köcheln lassen, gegebenenfalls die Konsistenz an die eigenen Wünsche anpassen – durch Zugabe von etwas (!) Wasser oder durch längere Aufkochzeit. Dabei das Rühren nicht vergessen…

For both variants dissolve the fixed ingrediences into water and set to boil, continuously stirring, and let simmer for 1-2 minutes. Keep an eye on the consistency, if to stiff, add a bit(!) more water, otherwise let it simmer a bit longer. Dont forget to stir…

Variante 1:

  • 50g Kakao-Pulver – dutch cacao powder
  • 50g Carob-Pulver / fein gemahlene Carob-Trockenfrüchte – carob  powder / finely ground carob
  • 300g Wasser – water
    + ~50ml Wasser, um ggf. während des Kochens die Konsistenz anpassen zu können – additional water as described above
  • 1/2 TL Vanillepulver – 1/2 teaspoon vanilla powder
  • 1/4 TL Salz – a pinch salt

Variante 2:

  • 50g Kakao-Pulver
  • 4 Stevia-Tabs, zerdrückt
  • 3g Guarkernmehl
  • 300g Wasser
    + ~50ml Wasser, um ggf. während des Kochens die Konsistenz anpassen zu können – additional water as described above
  • 1/2 TL Vanillepulver – 1/2 teaspoon vanilla powder
  • 1/4 TL Salz – a pinch salt

Beide Varianten können noch beliebig mit Zimt, Cardamon usw. (jeweils 1/4 bis 1/2 TL) variiert und im Kühlschrank aufbewahret werden.

You can change flavours by adding spices like cinnamon, cardamon … (1/4 to 1/2 teaspoon each) and store it in the fridge after making.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s