Blähbauch durch Histamin-Intoleranz ???


Potbelly from histamine intolerance ???

Als meine Ärztin mich gestern fragte, ob ich schon mal auf Histamin-Intoleranz getestet worden sei, bin ich fast vom Stuhl gefallen vor Überraschung. Das hatte ich nun wirklich nicht als Quelle meiner Beschwerden in Betracht gezogen – kannte ich Histamin bis dato nur als Verursacher allergischer Haut- und Atemwegsreationen. Aber Magen-Darm-Probleme als Allergie?

When my doctor asked me about a known histamin intolerance, I almost fell from my chair from surprise … this was something I never had suspected to be the culprit causing my digestive troubles … Histamine I knew to cause allergic reactions of the skin and the respiratory system. But gastric troubles as an allergy I knewer read about …

Sie gab mir einige Literaturquellen, eine Liste mit Lebensmitteln sowie die Empfehlung, meinen Speiseplan daraufhin zu untersuchen, mit auf den Weg. Leider musste ich feststellen, dass vieles auf der Liste zu meinen täglichen Ernährung gehört – vor allem Tomaten und Pilze, Birnen, Bananen und Erdberen! Auf das Fleisch kann ich als Vegetarier ja gut verzichten …

She gave me a lot to read, and a list with food to stay away from. To my pity I had to realize that most of my daily consume consists of products on this list: tomatos, funghi, peas, bananas, strawberries … Keeping away of meat doesn’t give me any headache, being vegetarian …

Je mehr ich darüber lese, desto mehr Punkte kann ich auf meiner gedanklichen ‘ja, trifft es’-Liste abhaken:

  • Nase putzen direkt nach dem Essen, obwohl kein Schnupfen
  • Nach dem Essen ein Engegefühl in der Brustgegend / das Gefühl keine Luft zu bekommen
  • ca. 3 Stunden nach dem Essen plötzlicher Durchfall
  • Verkrampfte, verhärtete Muskeln im ganzen Körper (durch Übersäuerung)
  • Besserung durch Vitamin- und Mineralstoffpräperate: B6/B12, C, Calcium
  • Besserung durch Basentabletten
    (Vorsicht! Ich nehme sie jetzt seit ca. einer Woche, und hatte in den ersten Tagen dermaßen fürchterliche Blähungen, dass ich das Gefühl hatte zu explodieren – aber meine Muskulatur entkrampft sich so langsam.
    Inzwischen habe ich dazu folgendes gelesen: Das Histamin bewirkt eine verstärkte Ausschüttung von Magensäure, die durch die Basentabletten zwar neutralisiert wird, dabei entsteht aber eine große Menge an CO2 – und das findet seinen Weg ‘hinaus’ – eine Erklärung z.B. hier zu finden)

The more I read about, the more I find to be true:

  • having a running nose short during/after eating without having a cold
  • a feeling of narrowness in the chest, of having breathing problems during/after eating
  • diarrhea about 3 hours after eating
  • cramped, hardened muscles in the whole body (and corresonting aches when moviing)
  • Feeling better with vitamine and mineral supplements and basic additions (caution: high potential for painful flatulences with the latter – but it really helps with the muscle aches. Sorry I can give only references in german language … see above)

Hier einige gute Links zum Thema:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s